Fliegendes Künstlerzimmer an der Einhardschule Seligenstadt

Fliegendes Künstlerzimmer Einhardschule Seligenstadt

Die Stadtverordnetensammlung unterstützt die Einhardschule einstimmig dabei, das fliegenden Künstlerzimmer nach Seligenstadt zu holen. Die Schule hat schon lange mit ihrem musikalischen Schwerpunkt einen künstlicheren Aspekt in ihrer DNA verankert und bietet damit kreativen Schülerinnen und Schülern Entfaltungsmöglichkeiten.

„Beim Projekt fliegendes Künstlerzimmer arbeitet ein/e Künstler*in ein Jahr mit den Lehrer*innen und Schüler*innen zusammen und unterstützt die kulturelle Schulentwicklung. Der/die Künstler*in wohnt dabei auf dem Schulhof in einem mobilen Atelier.“, so Marius Müller dazu.

Kreative Seligenstädter Schullandschaft

Auch 1. Stadtrat Michael Gerheim hält das Künstlerzimmer für eine gute Sache: „So können die Schüler*innen sich in den Schulbegleitenden kreativen Prozessen entfalten. Das ist eine sehr geeignete Ergänzung für die Seligenstädter Schullandschaft.“

Hervorzuheben ist der ist der Einsatz der FDP-Fraktionsvorsitzenden Susanne Schäfer, die in den Beratungen der Stadtverordnetenversammlung intensiv für das Künstlerzimmer geworben hat.

Siehe auch: fliegendes-kuenstlerzimmer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.