SPD-Fraktion diskutiert digital in Krisenzeiten

Wegen der Corona-Krise sind auch die vielen politischen Sitzungen der ehrenamtlichen Kommunalpolitiker vor Ort nicht mehr möglich.

Aber die Politik wartet nicht auf das Ende der Krise. Gerade jetzt ist es notwendig, dass Entscheidungen für die Zukunft vorbereitet werden. Daher  treffen sich die Mitglieder der SPD-Fraktion remote per Videokonferenz oder Telefon jede Woche mehrfach. Mit voller Engergie dabei sind alle Fraktionsmitglieder unabhängig ihres Alters. Auch digital diskutieren die Sozialdemokraten intensiv und beraten die aktuell anstehenden Themen ausführlich.

Poller wird begutachtet

Auch viele Informationen werden ausgetauscht. Spannend für die Öffentlichkeit ist dabei beispielsweise, dass im Rathausinnenhof ein Modell für einen Poller für den Marktplatz bis Freitag, 8.5. ausgestellt wird. Jeder kann sich das anschauen.

Mit vollem Elan in der Diskussion: Die Fraktions- und Magstratsmitglieder der SPD Seligenstadt

Mit viel Freude nahm die Fraktion zur Kenntnis, dass an den städtischen Parkhäusern seit kurzem Elektroladesäulen stehen, welche von einem Partner der Stadt Seligenstadt errichtet wurden. Auch in Krisenzeiten geht die Stadt einen kleinen Schritt weiter in Richtung umweltfreundlicher Mobiliät.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.