Streetball-Feld für Jugendliche ein Volltreffer

Ein neues Streetball-Feld für die Seligenstädter Jugendlichen: Letztes Wochenende hat die SPD-Fraktion zusammen mit Mitgliedern des Jugendbeirats mit Freude die neuen Körbe auf dem Gelände der ehemaligen Mathias-Grünewald- und Don-Bosco-Schule getestet.

Erster Stadtrat Michael Gerheim (SPD) hat bei dem Projekt viele Wünsche der Jugendlichen umgesetzt: „Eineinhalb Jahre haben wir daran gearbeitet, hier das Streetball-Feld auf dem Grundstück des Kreises Offenbach zu verwirklichen. Umwelt- und Lärmschutz sind berücksichtigt, der Platz gebaut und heute fliegen die Bälle über den Asphalt.“

Co-Fraktionsvorsitzender Marius Müller weiter: „Hier ist nun ein Freiraum für die Jugendlichen in unserer Stadt entstanden, der dringend benötigt wird. Das ist super!“ Bereits vor der offiziellen Einweihung hat der Platz schon junge Streetball-Spieler angezogen.

Auch Ayla Sattler, Haupt- und Finanzausschussvorsitzende hält die verbauten 50.000 Euro für eine gute Investition: „Nachdem die Basketballkörbe in Seligenstadt immer wieder aufgrund von Anwohnerbeschwerden weichen mussten, glaube ich wirklich, dass wir hier eine langfristige Lösung gefunden haben.“

Co-Fraktionsvorsitzende Nicole Fuchs freute sich, nach langer Zeit wieder Basketballspielen zu können. „Zwar gibt es wegen COVID im Moment keine Zweikämpfe, aber hier Streetball spielen macht riesigen Spaß. Es ist ein Volltreffer für die Jugendlichen.“

Foto in groß ansehen
Von links: Marius Müller und Nicole Fuchs (SPD-Fraktionsvorsitz), Dieter Seng, Rolf Wenzel (Bgm a.D.), Ayla Sattler, Michael Gerheim (1. Stadtrat), Tom Kopolt, Max Assion, Michael Hollerbach, Barbara Rickert, Frederick Kubin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.